SEO Analytics Software & Online Tools: Webseiten optimieren für Google. Mit den richtigen Metrics & SEO Tipps.

DrKPI PageTracker #WochenQuiz:
2023 Antworten Jan-Feb

Hier gibt es die Antworten auf unsere Polls – Fakten, Zahlen und Statistiken zu Themen wie:

  • Welches ist das populärste CMS?
  • Was kostet mich ein Werbespot bei der Super Bowl?
  • Sind es 7 oder 8 Firmen die mindestens 1 Data Breach in der Cloud erlebt haben?
  • Wie lange hören die Leute Podcasts?
  • Inwiefern ist Werbebetrug ein Problem?
  • Wer hat seit der Einführung der DSGVO die höchste Einzelbusse bezahlt?
  • usw.


Sie sind noch kein Abonnent? ► Newsletter jetzt abonnieren PageTracker Wochenquiz erhalten
.

Key Learnings TO GO: Daten interpretieren = Informationen gewinnen, so wird es gemacht, FREE Download:

Gattiker, Urs E.; Sinistra, Patrizia; Babuzki, Johanna & Temmen, Taina; (2021-01). Mit den richtigen Daten die besseren Entscheidungen treffen (Leitfaden, Ratgeber, Checklisten) Whitepaper. Duesseldorf: Deutscher Marketing Verband e.V. (DMV).Aufgerufen am 2020-08-13 auf https://tinyurl.com/gute-Daten


2023-02-02 DrKPI PageTracker Wochenquiz….. Messen, was zählt

Ein neues Update mit Statistiken, Marktdaten, Studien wird frühmorgens am oben genannten Datum publiziert.

Schauen Sie wieder vorbei – speichern Sie diesen Link DrKPI PageTracker Wochenquiz.

Fehlt eine wichtige Statistik?

Haben Sie eine wichtige Statistik, Marketdaten oder Studie die wir aufnehmen sollten?
Schreiben Sie einen Kommentar mit Link und wir bringen es als Quiz die nächste Woche! Garantiert!

2023-01-26 Betrügerischer Webverkehr ist auch 2023 eine Plage für Werbetreibende

Wie schützen Sie sich vor diesen Betrügern wenn Sie ONLINE WERBUNG SCHALTEN? Kommentar bitte.

Bots werden für Werber ein immer grösseres Problem. Speziell sourced Traffic – nicht organischer Traffic – zieht Bots an. Hier bezahlt der Website Besitzer einem Drittanbieter dafür, Nutzer auf seine Website zu schicken. Dies tut er, indem er auf einer anderen Website für Besucher wirbt (see Sourced traffic: What Is It, and why should you care?).

Die Frage ist also, wie hoch schätzen Sie wird in 2023 der Anteil des Werbebetrugs im digitalen Advertising sein? Ist das:

  1. 26%,
  2. 35%
  3. 40%
  4. 44,5%

Die Erklärungen unten zeigen auf, dass je nach Daten zwischen 25% und gut 40% der Ausgaben im digitalen Advertising Betrügern zum Opfer fällt. Niemand weiss es genau. Hoch ist es in den USA, tief in Afrika und schnell wachsend in Asien. Europe ist nicht allzu weit von den USA entfernt was Werbebetrug betrifft.

Schon 2014 veröffentlichte The Guardian die Schlagzeile: „Fast 25 % der ‚Menschen‘, die Online-Videowerbung ansehen, sind Roboter, die von Betrügern eingesetzt werden.“

In ihrem Bericht von 2017 wies die ANA (Association of National Advertisers – US) darauf hin, dass 3,6-mal so viel Anzeigenbetrug von „sourced“ als von „non-sourced“ Traffic ausgeht.

2018 stellte Adobe fest, dass etwa 28 % des Website-Traffics starke „nicht-menschliche Signale“ aufwiesen, was das Unternehmen zu der Annahme veranlasste, dass der Traffic von Bots oder Klickfarmen stammte, wie das WSJ berichtete.

2019 einigte sich Facebook Inc. auf einen Vergleich, um eine Klage von Werbetreibenden wegen falsch berechneter Videobetrachtungsdaten beizulegen. Über 75 % des Anzeigenbetrugs stammten in diesem Falle von Bots, welche natürlich primär auf privaten Computern „leben.“

Im Oktober 2022 wies Wired auf einen veröffentlichten Blogbeitrag von ANA hin, in dem geschätzt wurde, dass Anzeigenbetrug US-Werbetreibende jedes Jahr 120 Milliarden Dollar kostet (2015 waren es schätzungsweise „nur“ 6,3 Mrd. Dollar – siehe Guardian oben). Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung wurden diese Angaben wieder entfernt.

Einigen Schätzungen zufolge machen gefälschte Online-Nutzer bis zu 40 Prozent des gesamten Internetverkehrs aus. Aufgrund der weiten Verbreitung von IVT (Invalid Traffic) ist fast jeder Marketingtrichter, jede Kampagne und jeder Vorgang bis zu einem gewissen Grad davon betroffen, oft auf sehr schädliche Weise.

Es gibt leider erst wenig Gerichtsfälle wo Schadensersatz an Werbetreibende Firmen bezahlt wurde. Ein Beispiel ist von 2018, wo die beiden Twitch-Viewbot-Hersteller gemäss Gerichtsentscheid fast $1,4 Mio Schadensersatz bezahlen mussten.

Der Bot wurde für bis zu 740 Dollar pro Monat von den Betrügern – einem Ehepaar – an einige Nutzer vermietet. Dieser ermöglichte es den Nutzern, auf betrügerische Weise hohe Zuschauerzahlen zu erreichen und dadurch in das lukrative Partnerprogramm von Twitch aufgenommen zu werden.

TikTok hat ebenfalls im Januar 2023 zugegeben, dass 1 – 2 % der täglichen Videoaufrufe von Mitarbeitern manipuliert wurden. Für Personen wie auch TikTok die von solchen erhitzten Videos profitieren, grenzt dies an oder ist Werbebetrug.

PS. TikTok manipuliert Video Views, d.h. eigene Mitarbeiter können entscheiden , WAS VIRAL geht ! Solche Videos machen ca. 1-2 % der gesamten täglichen Videoaufrufe aus. Das wiederum hat Einfluss auf was Advertisers an Influencer bezahlen müssen…. Fraud oder Betrug?

WAs machen Sie um sich gegen diese Betrügereien zu schützen. Bitte um einen Kommentar unten. Danke!


2023-01-19 DSGVO Bussgelder – Nr 1 ist?

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) enthält Hunderte von Seiten an Anforderungen und gilt als eines der strengsten Datenschutz- und Sicherheitsgesetze weltweit. Die Verordnung ist seit dem 25. Mai 2018 in Kraft und erlegt Organisationen überall auf der Welt Verpflichtungen auf, solange sie auf Menschen in der EU abzielen oder Daten über sie sammeln. Da gibt es natürlich Verstösse.

Die Frage ist also, wer hat als Konzern seit 2019 bis Jan 2023 die höchste Einzelbusse kassiert? Ist das:

  1. Facebook,
  2. H&M – Hennes & Mauritz,
  3. Amazon, oder
  4. Google?

Wie die Tabelle unten aufzeigt hat 2021 Amazon die höchste Busse erhalten. Doch insgesamt ist der Meta Konzern Leader, wenn man die verschiedenen Bussen addiert. Auch Google kann ein Liedchen über die DSGVO oder GDPR singen. Wer hätte es gedacht, auch eine Warenhauskette aus Schweden hat es in die Liste der Top 10 Firmen geschafft, welche für deren DSGVO Verstösse gebüsst wurden – H&M.

DrKPI PageTracker Wochenquiz: Data damages - GDPR fines imposed from 2019 til Jan 2023 (€ Mio) - 10 top fines
DrKPI PageTracker Wochenquiz: Datenschäden – verhängte DSGVO-Bussgelder (Mio. €) – Die 10 höchsten Bussgelder

Viel mehr zu den Bussen finden sie in einer Datenbank. Diese gibt an, in welchem EU Land gegen welche Firmen Bussgelder wegen Verletzungen der DSGVO verhängt wurden (Einblick hier: Datenbank DSGVO Bussgelder).

Datenschutzfälle kommen oft zum Vorschein, wenn noch andere Dinge nicht richtig funktionieren – Das neue CH nDSG (tritt am 1. Sept. 2023 in kraft) lässt hoffen, dass es auch in der Schweiz in Sachen Datenschutz aufwärts geht.


2023-01-12 Welches CMS hat den grössten Marktanteil?

Content-Management-Systeme (CMS) sind Anwendungen zur Erstellung und Verwaltung des Inhalts einer Website. Ob Wiki, Blogs oder Website-Editoren, alle nutzen ein CMS um Website-Inhalte bereit zu stellen.

32,1 % der Websites nutzen keines der beobachteten Content-Management-Systeme. Von denjenigen die beobachtet werden, welches hat die grössten Marktanteile?

  1. Joomla
  2. Wix
  3. WordPress
  4. Shopify
  5. Squarespace

Von den 67,9 % der Websites welche beobachtet werden hat WordPress einen Marktanteil von 63.6 %. Shopify kann 5.6% als Marktanteil verbuchen. Platz 3 geht an Wix mit 3.6 %, darauf folgt Squarespace mit 3 % und dann Joomla mit 2.7 % Marktanteil (siehe weitere Daten).

Typo 3 z.B. hat weniger als ein 1 % Marktanteil.

DrKPI Wochenquiz: Die schnellst wachsenden Content Management Systeme (CMS) Januar 2023 - WordPress, Joomla, PrestaShop.
DrKPI PageTracker Wochenquiz: Die schnellst wachsenden Content Management Systeme (CMS) Januar 2023 – WordPress, Joomla, PrestaShop. Vom Gesamtmarkt hat WordPress ca. 43,2%

WordPress, das Open-Source-System von Automattic – das 2019 auch Tumblr übernommen hat – ist das stille Arbeitspferd hinter vielen Ihrer Lieblingswebsites. Es hostet, verwaltet und verändert mehr Website-Inhalte als jedes andere CMS.


2023-01-05 Super Bowl: Was kostet die Ausstrahlung meines Werbespots?

Super Bowl – US Phänomen – begann 1967. Damals übertrugen 2 der 3 grossen Networks – NBC und CBS – das „Football Spiel“. Wieviel kostete damals ein Werbespot von 60 Sekunden Dauer (heute sind es 30 Sek)?

  1. $ 1 Mio
  2. $ 37,500
  3. $ 1,45 Mio
  4. $ 42,500
  5. $ 450,000

1967 waren es bei NBC $37,500 und CBS $42,500. Doch die Zeiten haben sich geändert!

Die Preise sind von damals ins astronomische Gestiegen wie z.B.

  • 1995: $1.15 Mio,
  • 2000: $2.1 Mio,
  • 2015 $4,25 Mio,

► 2023 = $7 Mio für 30 Sek. TV Spot auf dem Fox Network.

Mehreren Firmen ist dies ein wenig zu teuer geworden. FedEx macht eine „Half-Time Show“ auf TikTok mit unbekannten Musikern!

PS. Die Tickets für den Super Bowl LVII (57) am 12. Feb. im State Farm Stadium, Glendale, Arizona kosten zwischen 4.852 USD und 27.449 USD. Dieser Preis variiert je nach Kaufdatum.

PPS. 3 von 5 NFL-Fans glauben, dass Football für Spieler „gefährlich“ ist. Trotzdem schauen sehr viele Leute sich die Spiele im Fernsehen an!

DrKPI PageTracker Wochenquiz:Jedes Jahr wieder - Super Bowl - früh übt sich, wer Meister werden will - Vater trainiert mit Sohn den Kick.
DrKPI PageTracker Wochenquiz: Jedes Jahr wieder – Super Bowl – früh übt sich, wer Meister werden will – Vater trainiert mit Sohn den Kick.


2022-12-29 Wer hört täglich wieviele Minuten Podcasts?

In welcher Region haben Internetnutzer in der ersten Jahreshälfte 2022 die meiste Zeit pro Tag mit dem Hören von Podcasts verbracht?

  1. Asien und Pazifik
  2. Lateinamerika
  3. West Europa
  4. Zentral- und Osteuropa
  5. USA

Am meisten werden in Asien und Pazifik Podcasts gehört mit 67 Minuten am Tag. Die USA ist auf der zweiten Stelle mit 57 Minuten pro Tag platziert.

Im Durchschnitte werden in West Europa 38 Minuten prot Tag Podcasts gehört. Für Zentral- und Osteuropa sind es 33 Minuten pro Tag im Durchschnitt.

DrKPI Wochenquiz: Maedchen hört einen Podcast im Zug. Viele hören Podcasts im Auto. Auch Radio Stationen haben Podcasts im Angebot.
DrKPI PageTracker Wochenquiz: Maedchen hört einen Podcast im Zug. Viele hören Podcasts im Auto. Auch Radio Stationen haben Podcasts im Angebot wie News Sendungen. Die Angebote reichen vom Sport, über Fashion bis Lebensberatung. Es gibt fast alle Themen von irgendjemandem als Podcast angeboten.


Über DrKPI® – CyTRAP Labs

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Themen Digital Marketing, SEO Analytics, DSGVO-Compliance und Cybersecurity.

Wir helfen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung bei der professionellen, effizienten und erfolgreichen Umsetzung Ihrer Digital Marketing Strategie — z.B. mit den richtigen KPIs aus dem DrKPI® PageTracker – oder beim Aufbau von Ihrem Vulnerability Disclosure Programm (VDP).

Wir unterstützen Sie bei der Projektplanung, dem Prozess-Management, mit der VDP Umsetzung und dem Controlling. 

Messen, was zählt => is die Devise.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Dann abonnieren Sie den monatlichen DrKPI® Newsletter mit wissenswerten Trends aus Marketing, Cybersicherheit, DSGVO und Analytics sowie Updates zum DrKPI PageTracker Wochenquiz.

Newsletter jetzt abonnieren

Beitrag teilen

2 Antworten

  1. Wie nahe doch wichtige Themen zusammen stehen!

    Digital Marketing, SEO Analytics, DSGVO-Compliance und Cybersecurity.

    Es freut mich das CyTRAP Labs Unterstützung anbietet um professionelle VDP aufzusetzen.

    1. Lieber Gerhard
      Vielen Dank für diese Feststellung.

      Klar stimmt natürlich:
      👉 Marketing => Cybersecurity => Datenschutz 👈

      1. Marketing braucht Kundendaten (PS. denken wir nur an Customer Centricity – dieses kann ohne Daten nicht effektiv durchgeführt werden).
      2. Cybersecurity muss gute Arbeit leisten, dafür braucht es ein Budget…. Sales und Marketing können da helfen… auch aus Eigeninteresse um die Reputation der Firma gegenüber Kunden zu schützen.
      3. Ansonsten die Datenschützer:innen wieder den Job der Stadreinigung/Müllabfuhr machen müssen, nämlich der öffentlichen Stelle mitteilen, das die DSGVO verletzt wurde (Reputationsschaden, hohe Aufräumungskosten, .

      Prävention ist besser als nachträgliche Intervention. Packen wir es an.

      Schönes Wochenende
      Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überblick

Erhalten Sie jetzt unseren Newsletter!